Das Flottenaustauschprogramm “Sozial & Mobil” hilft unter anderem Seniorenheimen, mobilen Pflegediensten oder Kindertagesstätten dabei, ihre Flotte auf Elektromobilität umzustellen. Mehr als 273.000 Fahrzeuge sind derzeit für die Unternehmen und Organisationen im Gesundheits- und Sozialwesen auf deutschen Straßen unterwegs. Bislang wird nur eine kleine Zahl davon elektrisch betrieben. Damit soziale Einrichtungen den Umstieg ihrer Flotten auf Elektroantriebe einfacher finanzieren können, werden sie ab sofort mit dem Förderprogramm “Sozial & Mobil” unterstützt. Gefördert wird die Beschaffung rein batterieelektrischer Neufahrzeuge und dem Aufbau von Ladeinfrastruktur. Das BMU-Förderprogramm “Sozial & Mobil” hat eine Laufzeit von 2020 bis 2022 und ein Volumen von 200 Millionen Euro.

Rufen Sie uns an: 07633 9503-0

https://www.bmuv.de/programm/sozial-mobil